"Wer die App hat, soll zuerst wieder ins Restaurant dürfen" sagt Axel Voss (CDU).

Die Aussagen bzw. das Interview belegen mal wieder die erschreckende Inkompetenz im digitalen Bereich. Einfach erschütternd und zum fremdschämen.

m.faz.net/aktuell/politik/wer-

@kuketzblog Zitat "Erstmal dient sie dem Selbstschutz. Wer einem Infizierten zu lange zu nah gekommen ist, wird gewarnt."

Aha! 🤔Inwiefern bringt mir selbst das Schutz, wenn ich das nachträglich weiß? Wahrscheinlich bin ich einfach zu dumm für diese App, lol.

Follow

@D22 @kuketzblog

Wenn du dadurch herausfindest, dass du infiziert worden bist, kannst du dich in Selbstquarantäne begeben um nicht noch mehr Leute anstecken.
Ist eigentlich gar nicht so schwer zu verstehen...

@KitKat @kuketzblog Eh klar und auch gut. Das ist aber kein Selbstschutz.

Ein Problem ist auch, dass knapp 50% aller Infektionen stattfinden, bevor die ansteckende Person Symptome zeigt. Und die Zahl derer, die keine Symptome entwickeln ist auch recht hoch.

Forschung Aktuell - Deutschlandfunk: Corona-Update: Interview Prof. Gerd Fätkenheuer podcast-mp3.dradio.de/podcast/

@D22 @kuketzblog

Indirekt schon: Durch das Brechen der Infektionsketten bleibt auch die generelle Verbreitung des Virus gering - wodurch sich die Infektionswahrscheinlichkeit für dich verringert.
Außerdem könntest du ja ein zukünftiger Kontakt eines potentiell infizierten sein (der dadurch in Quarantäne ist und dich somit nicht anstecken kann, was er vielleicht ohne die App getan hätte)

@KitKat @kuketzblog Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Vgl. mal das Zitat von oben mit dieser Aussage von Linus Neumann [ca. 33:50]:

Auslegungssache – der c't-Datenschutz-Podcast: 13. Datenschutzfreundliches Contact-Tracing cdnapisec.kaltura.com/p/223843 [00:33:46]

Sign in to participate in the conversation
Masthead

All the news that's fit to toot. Sign up here.