Woche der internationalen Solidarität mit Rojava

Das Bündnis „Riseup4Rojava“ hat für die Zeit vom 1. bis 8. November zu einer Woche der
internationalen Solidarität mit Rojava aufgerufen. [1/x]

Pinochets Verfassung und die Würzburger Uni: Wie Würzburger Professoren die chilenische Diktatur stützten

feiert. Denn die seit 1980 gültige Verfassung ist durch eine Volksabstimmung gekippt worden. Die Verfassung aus der Ära des faschistischen Diktators (1973-1990) wurde von einem Würzburger Professor mitverfasst. Generell hat die Universität Würzburg eine bedeutende Rolle für die chilenische Militärjunta gespielt. [1/x]

26. Oktober: Intersex Awareness Day

Am 26. Oktober 1996 fand die erste große Demonstration für die Rechte von inter* Personen in Boston statt. Der Jahrestag soll als auf die Rechte von inter* Personen aufmerksam machen. Verschiedene Initiativen versuchen ihn als Welttag zu etablieren. [1/x]

Am Samstag, dem 24.10., fand vor dem Würzburger Hauptbahnhof eine Demonstration gegen die in statt. Der Protest richtete sich konkret gegen das „Special Anti Robbery Squad“ (SARS), das maßgeblich an Menschenrechtsverstößen wie Erpressung, Raub, Mord und sexualisierter Gewalt beteiligt ist.

Rund 20 Teilnehmer:innen demonstrierten lautstark für die Auflösung der Einheit und ein Ende der Polizeigewalt, sowie die Aufarbeitung der durch diese Einheit begangenen Verbrechen.

Mobi-Vortrag zum "Heldengedenken" des III. Wegs in Wunsiedel

Die Antifa Würzburg veranstaltet am 27.10 um 20:30 einen Mobi Vortrag für den Protest gegen den jährlichen Fackelmarsch des III. Wegs am Volkstrauertag in Wunsiedel. Alle wichtigen Infos zum Gegenprotest erfahrt ihr dort.
Es gelten Coronabeschränkungen und das Hygienekonzept.
Kein Fußbreit den Faschist:innen!

twitter.com/antifa_wue/status/

CBD-Automaten in Würzburg? Das geht laut örtlicher Polizei natürlich garnicht!
Deswegen hat die Polizei die -Automaten abgebaut. Kippenautomaten stehen weiterhin an jeder Ecke. Die Kund:innen trauern um die Automaten und werden wieder zurück auf den Schwarzmarkt gedrängt. Die Firma, deren neun Automaten in Würzburg beschlagnahmt wurden, geht nun anwaltlich gegen die Polizeiaktion vor. [1/2]

Infobrief zum neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter Hubertus Knabe an der Universität Würzburg

Seit kurzem hat die Universität Würzburg einen neuen Mitarbeiter, den ehemaligen Direktor der Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Berlin-Hohenschönhausen. Dieser ist nun am Institut für Geschichte tätig und leitet das Projekt „Nach der Diktatur. Instrumente der Aufarbeitung autoritärer Systeme im internationalen Vergleich“.

Foto: Hubertus Knabe 2015, dpa. [1/x]

„Dienst-Tag für Menschen“
Eine Initiative von Arbeitgeber:innen – für bessere Arbeitsbedingungen in Pflegeberufen.

Auch an den vergangenen Dienstagen, setzte die vom Juliusspital, Blindeninstitut und Bürgerspital gegründete Initiative ihren stillen Protest fort. [1/x]

„Jenseits von Kalabrien - Willkommen in Lampedusa“

Die Ausstellung „Topographien der Menschlichkeit“ hat sich zum Ziel gesetzt, menschliches und solidarisches Handeln auch in schwierigen Zeiten sichtbar zu machen. [1/x]

Bei dem Inhaber Nicklas Bruder handelt es sich um einen 15-fach vorbestraften Rechten, der für die Teilnahme beim Angriff auf Connewitz im Jahre 2016 momentan für zwei Jahre auf Bewährung ist. Nähre Infos zu ihm findet ihr auf Indymedia (de.indymedia.org/node/108148). [2/x]

Show thread

Protest gegen die Eröffnung eines Neonazi-Tattooladens in der Innenstadt

"Nicklas Bruder, Nazischwein, lass das Tätowieren sein!", schallte es durch die Eichhornstraße.
Etwa 130 Menschen versammelten sich gestern dort um gegen die Eröffnung eines Tattooladens (Blinders Ink) zu demonstrieren. [1/x]

+++++ ALERTA +++++

Die Antifa Würzburg mobilisiert gegen die Eröffnung eines Neonazi-Tattooladens für den 10.10 in die Eichhornstraße.
Keine Läden für Faschist:innen!

Treffpunkt 14 Uhr am nahegelegenen Blumenladen

Busfahrer:innen in Würzburg: Solidarität mit den Streiks!

Im Tarifstreit mit den privaten Omnibusunternehmen in Bayern wurden gestern die Streiks deutlich ausgeweitet. „Trotz bisher zweier Streiktage haben sich die Arbeitgeber nicht bewegt“, schreibt die Gewerkschaft ver.di Bayern in einer Pressemitteilung. [1/x]

Reichtum in Würzburg – Die Krise nicht auf dem Rücken der Armen austragen!

Teil I: Fürstlich Castellsche Privatbank.

Alerta! Die Antifa Würzburg mobilisiert für Protest gegen die heutige -Veranstaltung mit MdB Bystron, Protschka und Peterka im Congress Centrum.

Treffpunkt zum Protest ist 15:15 Uhr vor dem Congress Centrum. Kommt zahlreich und laut! twitter.com/antifa_wue/status/

Am Freitag, 25.09., ist es wieder soweit! Der nächste globale Klimastreik steht an. wird ab 14 Uhr an den Mainwiesen demonstrieren!

City auf Verschwörungstrip 2 – Kettenbrief warnt vor Würzburger CBD-Händler Lukas Schwarz

Derzeit kursiert ein Kettenbrief, der die Kunden des CBD-Shops Cannameleon Innenstadt warnt. Besitzer Lukas Schwarz veröffentlicht auf seinem Privataccount „scep“ verschwörungsideologische Inhalte. Bereits im Frühjahr hatten wir über Lukas Schwarz‘ Verschwörungstrip berichtet (Link: twitter.com/schwarzlichtwue/st).

Am 9. Oktober soll die Liebig34 in Berlin-Friedrichshain geräumt werden. Aus Würzburg senden wir Solidarität an das wichtige Hausprojekt!

Rassismus Antisemitismus Misogynie Sexualisierte Gewalt 

Am 20. 09 veranstaltet die AfD einen Bürgerdialog zur „aktuellen Lage Corona“ mit dem Bundestagsmitgliedern Bystron, Protschka und Peterka (ausführliche Infos: antifawuerzburg.blackblogs.org)– im Congress Centrum.

Show more
Masthead

All the news that's fit to toot. Sign up here.